Bauleistungsversicherung – Rundum-Schutz für Bauprojekte

Bauherren und Auftraggeber sehen sich vielfältigen Risiken ausgesetzt. Solche Gefahren können von außen einwirken, wie z. B. ein Brandausbruch, extreme Wetterereignisse, Diebstahl und Zerstörung. Genauso folgenreich können sich Materialfehler oder fehlerhaftes Handeln von Bauarbeitern auswirken und zu nicht vorhersehbaren Sachschäden auf der Baustelle führen. Die Absicherung solcher Risiken gewährleistet die „All-Gefahren“-Deckung der HDI Bauleistungsversicherung. Für große Bauprojekte bietet HDI BAUplus den passenden Deckungsschutz. Mit dieser Projekt-Spezialpolice können alle wesentlichen Gefahren, wie z. B. Bauleistungs-, Haftpflicht- und Wetterrisiken bedarfsgerecht versichert werden.


Die Leistungen im Überblick

Bauleistungsversicherung und BAUplus

Versicherungsschutz für Bauvorhaben aller Art aus den Bereichen Hoch-, Tief- und Ingenieurbau. Ebenfalls eingeschlossen sind dazugehörende Baustoffe, Bauteile und Hilfsbauten.

Die HDI Bauleistungsversicherung erstattet im Leistungsfall die Kosten im vereinbarten Umfang, die notwendig sind, um den Schadenort aufzuräumen und wieder in einen Zustand zu versetzen, der dem entspricht, der vor dem Schadenfall vorherrschte. Die Versicherungssumme setzt sich aus den Kosten aller Bauleistungen (Lohnkosten und Neuwert aller gelieferten Baumaterialien) ohne Gartenanlagen und Baunebenkosten zusammen. Der Versicherungsnehmer kann zusätzlich Schäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion und Diebstahl von den mit dem Bauvorhaben fest verbundenen Bestandteilen mitversichern. Bauherren müssen erbrachte Leistungen nach einem Schadenfall oftmals dennoch an die Bauunternehmen vergüten. Dieses Kostenrisiko deckt die HDI Bauleistungsversicherung für Bauherren ab.

HDI BAUplus – die Projekt-Spezial-Police stellt einen Rundum-Schutz für Bauprojekte ab einer Investitionssumme von 25 Millionen Euro sicher. Der Versicherungsschutz besteht aus drei festen Bestandteilen: der HDI Bauleistungsversicherung, der HDI Betriebshaftpflichtversicherung sowie der HDI Berufshaftpflichtversicherung. Letztere kommt für alle Drittschäden auf, die aus der betrieblichen Tätigkeit im Rahmen des Bauprojekts entstehen. Abgesichert sind bspw. Fehler, die dem Projektverantwortlichen bei der Ausschreibung der Gewerke passieren. Wahlweise können vier weitere Sicherheitsbausteine integriert werden: die HDI Bauleistungs-Betriebsunterbrechungsversicherung, die HDI Umwelthaftpflichtversicherung, die HDI Umweltschadenversicherung und HDI KLIMArisk – die Wetterrisikoversicherung.


Highlights

Deckungsschutz schließt beauftragte Unternehmen ein

Die Leistungen beauftragter Unternehmen vor Ort sind abgesichert. Weltweit tätige Bauunternehmen können durch ein Internationales Versicherungsprogramm abgedeckt werden.

Hohe Deckungskapazitäten

HDI verfügt über ausreichende Deckungskapazitäten auch zur Absicherung von Großprojekten.

Umfassende Risikoabsicherung für Bauprojekte

Größere Bauprojekte können mit HDI BAUplus gegen alle wesentlichen Gefahren bedarfsgerecht abgesichert werden, angefangen bei Bauleistungs- und Haftpflichtrisiken über Umweltgefahren bis hin zu Wetterrisiken.

Zugriff auf professionelles Schadenmanagement

Angefangen bei der Begrenzung und Behebung von Schäden bis hin zur verlässlichen Schadenregulierung stellt HDI ein erfahrenes Schadenmanagement zur Verfügung.


Risk Consulting

Kompetente Risikobegleitung

Bauleistungsprojekte werden entsprechend der jeweiligen sicherheitstechnischen Anforderungen durch Besichtigungen vor Ort sowie durch eine zentrale Koordination begleitet. Ingenieure von HDI Risk Consulting prüfen den Zustand von Baustellen ebenso wie die Durchführung der Baumaßnahmen, bspw. hinsichtlich der Qualität von Schweißarbeiten. Gemeinsam mit der Baustellenleitung werden Maßnahmen zur Verringerung oder Vermeidung der festgestellten Risiken umgesetzt. Die Risiko-Ingenieure unterstützen ebenso bei der Identifizierung von Qualitätsmängeln bei beauftragten Subunternehmen bzw. in deren Herstellungsbetrieben.


Experten-Tipp

Erstellung von Notfallplänen

Haben Sie im Rahmen der Projektplanung einen Notfallplan erstellt? Nur so können gerade bei extremen Wettereignissen oder einem Feuerausbruch Maßnahmen zur Schadenbegrenzung rechtzeitig und reibungslos umgesetzt und damit das Schadenausmaß verringert werden.

Sprechen Sie mit unseren Experten.