Wetterrisikoversicherung – Wenn der Geschäftserfolg am Wetter hängt

Für Unternehmen ganz unterschiedlicher Branchen gehen mit bestimmten Wettereignissen erhebliche betriebliche Risiken einher. Zwei Beispiele: Frosttage können Baufirmen einen Strich durch die Rechnung machen, weil verschiedene Arbeiten auf der Baustelle nicht fertiggestellt werden können. Oder: Ein zu milder Winter kann zu Umsatzausfällen bei Energieversorgern führen, da die Unternehmen nicht genügend Gas absetzen können. Die Folge sind erhebliche Mehrkosten, bspw. weil Vertragsstrafen oder Lohnfortzahlungen fällig werden oder Belastungen durch Stillstandszeiten entstehen. Durch „KLIMArisk – die Wetterrisikoversicherung“ können Unternehmen die Einnahmeschwankungen verringern und so die Planbarkeit ihrer Erträge erhöhen.


Die Leistungen im Überblick

KLIMArisk – die Wetterrisikoversicherung

„KLIMArisk – die Wetterrisikoversicherung“ garantiert dem Versicherungsnehmer nach Bedarf einen kompletten oder teilweisen Ausgleich von Vermögensschäden, die aus den versicherten Wetterereignissen resultieren. Die Basis stellen Wetterparameter dar, wie zu viele oder zu wenige Sonnenstunden, Höchst- oder Tiefsttemperaturen, Frosttage, Schneehöhen, Niederschläge, Windstärken usw.

  • Der Versicherungsnehmer bestimmt entsprechend seiner Risikolage den Schwellenwert, den Selbstbehalt, den versicherten Zeitraum und die Auszahlungshöhe je Tag oder Stunde.
  • Die Messergebnisse stammen von unabhängigen Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und dienen als alleiniger Nachweis der Schadenursache.
  • Der Schaden wird schnell und unkompliziert reguliert, sobald der eigens festgelegte Schwellenwert unter- bzw. überschritten wird. Ein gesonderter Schadennachweis ist nicht erforderlich.

Highlights

Zugriff auf bedarfsgerechte Branchenlösungen

HDI bietet individuelle Deckungskonzepte, die auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Branchen und Unternehmen zugeschnitten sind.

Hohe Planungssicherheit trotz Wetterrisiken

Unternehmen vermeiden wetterbedingte Planungsrisiken und erhöhen ihre Bonität. Gleichzeitig nehmen Ergebnisschwankungen und das Insolvenzrisiko ab.

Individuelle und flexible Vertragsgestaltung

Bei Über- oder Unterschreiten der Schwellenwerte der vereinbarten Wetterparameter zahlt HDI die vertraglich fixierte Versicherungssumme automatisch aus.

Höchste Transparenz durch unabhängige Datenmessung

Der Versicherungsschutz basiert auf objektiven Messwerten, die von unabhängigen Wetterstationen ermittelt werden.


Risk Consulting

Wetterbedingte Abhängigkeiten reduzieren

Bei Bedarf beraten wir Kunden im Rahmen von „KLIMArisk – die Wetterrisikoversicherung“ über Möglichkeiten zur Verbesserung des betrieblichen Risikomanagements. Vorrangige Zielsetzung ist es, die betrieblichen Wetterrisiken im Vorfeld zu begrenzen.