Fuhrpark, Maschinen, Gebäude ebenso wie Betriebseinrichtungen, Waren und Vorräte stellen wesentliche Bestandteile des Sachvermögens von Landmaschinen-Handels- und Handwerksbetrieben dar. Mit der AGRAR-CONCEPT-SpezialPolice erhalten die Unternehmen einen umfassenden bedarfsgerechten Versicherungsschutz – angefangen bei der Absicherung von Fahrzeug- und Haftpflichtrisiken über Elektronik-Schäden in Büro und Werkstatt bis hin zu Brand- und Naturgefahren. Der Rundum-Schutz der Multi-Risk-Police bietet den Kunden vielfältige Vorteile.

Die AGRAR-CONCEPT-SpezialPolice gewährleistet die Absicherung der betrieblichen Risiken von Landmaschinen-Handels- und Handwerksbetrieben. Hierzu zählen eine Kraftfahrt-Haftpflicht-, Fahrzeug- und Insassenunfallversicherung für Inhaber und Mitarbeiter, eine All-Risk-Deckung für Maschinen, eine Sachversicherung für Gebäude, Betriebseinrichtung, Waren und Vorräte sowie eine Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung.

Weitere Leistungselemente sind:

  • Kfz-Inhaltsversicherung für Werkzeuge
  • Zusatzhaftpflichtversicherung für Landmaschinen-Handel-und Handwerk
  • Elektronikversicherung für Büro- und Werkstattelektronik sowie Photovoltaikanlagen
  • Hakenlastversicherung für das Bergen und Abschleppen von Kundenfahrzeugen
  • Firmen-Rechtsschutzversicherung
  • Private Haftpflichtversicherung für Inhaber und Geschäftsführer

Weitere Vorteile sind:

  • Dank Leistungsbündelung in der Multi-Risk-Police braucht der Kunde jedes Jahr nur einen Meldebogen ausfüllen.
  • Mehrere Selbstbehaltvarianten stehen für eine bedarfsgerechte Gestaltung zur Verfügung.
  • Es werden zusätzliche Deckungserweiterungen zur Abdeckung individueller Anforderungen bereitgestellt.

Rundum-Schutz in einem Vertrag

Spezifische Betriebsrisiken umfassend und transparent absichern

Diebstahlrisiken aktiv begrenzen

Sicherheitstechnische Maßnahmen zur Schadenprävention

Geringer Aufwand durch Multi-Risk-Police

Bündelung der Leistungen senkt Verwaltungsaufwand auf ein Mindestmaß

Versicherungsschutz bedarfsgerecht anpassen

Individueller Zugriff auf Selbstbehalte und Deckungserweiterungen

Einbruch- und Diebstahlrisiken sind Landmaschinenhändlern zumeist präsent. Welche Folgen hätte aber z. B. ein Feuerausbruch, eine Kontamination von Böden oder die Überschwemmung des gesamten Betriebsgeländes infolge von Dauerregen? Die Risiko-Ingenieure von HDI Risk Consulting unterstützen die Unternehmen frühzeitig bei der Schadenprävention und beim Aufbau eines Risikomanagements.

Die Experten von HDI Risk Consulting analysieren den Betrieb gemeinsam mit dem Kunden. Bestehende Gefahrenlagen und Betriebsrisiken werden identifiziert und bewertet. Auf dieser Grundlage entwickeln die Risiko-Ingenieure geeignete Maßnahmen zur Minimierung der Risiken und begleiten das Unternehmen bei deren Umsetzung vor Ort. Zur Erhöhung der Risikotransparenz wird das Unternehmen bei allen sicherheitstechnischen Fragestellungen unterstützt.

Im Schadenfall haben Kunden Zugriff auf ein professionelles Schadenmanagement: Die Schadenbearbeiter sind bundesweit an elf Standorten angesiedelt und werden durch die Schaden-Experten in der HDI Zentrale unterstützt. Dadurch werden Entscheidungen zügig getroffen, sodass Maßnahmen zur Schadenbegrenzung zeitnah umgesetzt und Entschädigungsleistungen bereitgestellt werden können.

Maschinendiebstahl aktiv verhindern

Der Diebstahl von Traktoren und anderen Landmaschinen hat für die betroffenen Händler nicht nur finanzielle Folgen. Auf den Landtechnischen Unternehmertagen (LTU) in Würzburg informierten HDI Experten über aktuelle Schadenfälle, wirkungsvolle Sicherungsmaßnahmen und den passenden Versicherungsschutz für Landmaschinenhändler.

Das Fachmagazin „Agrartechnik“ berichtet ausführlich über die LTU.