HDI Rechtsschutzversicherung – Im Streitfall auf der sicheren Seite

HDI bietet eine Vielzahl passender Rechtsschutzversicherungen an. Sie ermöglichen eine Risikoabsicherung in ganz unterschiedlichen Bereichen. Ausgerichtet am betrieblichen Bedarf können Unternehmen frühzeitig die Weichen für mehr Sicherheit stellen und sich stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren.


Die Leistungen im Überblick

  • Die Verwendung von flexiblen und risikogerechten Bedingungen und Kapazitäten ermöglichen eine individuelle Gestaltung des Versicherungsschutzes.
  • Es können im Vergleich zum Wettbewerb hohe Deckungssummen bereitgestellt werden. Anforderungen von international agierenden Unternehmen werden bei der Gestaltung der Versicherungslösung berücksichtigt.
  • Im Einzelnen bietet HDI unter anderem folgende Rechtsschutz-Produkte für Unternehmen und Entscheider an:

Wer Verantwortung trägt, steht schnell im Schussfeld. Das ist nichts Neues. Neu ist jedoch, dass das strafrechtliche Risiko von Jahr zu Jahr steigt. Die Zahl der eingeleiteten Ermittlungsverfahren – vor allem im wirtschaftsrechtlichen Bereich – hat erheblich zugenommen. Dies ist vor allem eine Folge der zahlreichen Gesetzesänderungen sowie der erheblich gestiegenen Compliance-Anforderungen der vergangenen Jahre, die den Verantwortungsrahmen für Manager stark verändert haben. Mit dem HDI Straf-Rechtsschutz ist der Versicherungsnehmer gegen die Auswirkungen eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens von Beginn an geschützt.

HDI hat den Straf-Rechtsschutz für den Mittelstand speziell auf die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen abgestimmt. Dadurch besteht Zugriff auf eine zielgerichtete Absicherung zu attraktiven Konditionen.

Geschäftsführer oder Vorstände werden täglich mit Entscheidungen konfrontiert, deren Konsequenzen im Voraus nicht immer exakt absehbar sind. Schneller als gedacht, kann der Manager wegen eines angeblichen Vermögensschadens belangt werden. Die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen kann erhebliche Kosten verursachen. Dieses Risiko sichert der Manager mit dem Vermögensschaden-Rechtsschutz ab.

Der Geschäftsführer oder Vorstand trägt viel Verantwortung und muss auch bei schnellen Entscheidungen einen kühlen Kopf bewahren. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass die getroffene Entscheidung falsch war und beispielsweise finanzielle Nachteile mit sich gebracht hat, ist eine Kündigung häufig wesentlich schneller ausgesprochen als bei Angestellten. Der Anstellungsvertrags-Rechtsschutz sichert für diesen Fall sachgerecht ab – egal ob bei gerichtlichen oder außergerichtlichen Auseinandersetzungen.

Unliebsame Rechtsstreitigkeiten mit Kunden, Behörden und Mitarbeitern lassen sich nicht immer vermeiden. Ganz egal, ob berechtigte Ansprüche durchgesetzt werden sollen oder Streitigkeiten in arbeitsrechtlichen Fragen bestehen. Mit dem Firmen-Rechtsschutz wird für das Unternehmen der rechtliche Beistand für ganz verschiedene Streitigkeiten sichergestellt.

Mit dem HDI Firmen-Rechtsschutz Plus erhält der Versicherungsnehmer Deckungserweiterungen und zusätzliche Absicherungsbausteine, wie z. B. einen Firmen-Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte, einen Antidiskriminierungs- sowie einen erweiterten Straf-Rechtsschutz.

Der Versicherungsschutz ermöglicht eine weitreichende Absicherung durch die Kombination von vier Produkten: Mit dem Gebündelten Firmen-Rechtsschutz wird für das Unternehmen der rechtliche Beistand sichergestellt und das finanzielle Risiko minimiert. Gleichzeitig wird der Privatbereich des Inhabers / Geschäftsführers sowie dessen Familie geschützt. Der Versicherungsschutz beinhaltet weiterhin den Immobilien-Rechtsschutz für eine selbst genutzte Wohneinheit des Inhabers / Geschäftsführers sowie ein gewerbliches Objekt des Unternehmens. Im Rahmen des Verkehrs-Rechtsschutzes sind alle auf das Unternehmen bzw. auf den Unternehmer zugelassenen Fahrzeuge abgesichert.

Mit dem Gebündelten Firmen-Rechtsschutz Plus kann das Unternehmen sowie der Inhaber / Geschäftsführer bei strafrechtlichen Ermittlungen auf eine erweiterte Unterstützung bauen. Viele weitere Leistungsverbesserungen im Gebündelten Firmen-Rechtsschutz Plus sorgen für einen optimalen Rundum-Schutz.

Für Unternehmen mit einem Fuhrpark von 16 und mehr Fahrzeugen bietet der Flotten-Verkehrs-Rechtsschutz eine zielgerechte Absicherung – für alle Personen- und Lastkraftwagen sowie deren Halter, Fahrer und Insassen. Das Unternehmen fährt auf Nummer sicher – ganz gleich, ob es sich um die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen oder Streitigkeiten mit der Kfz-Werkstatt handelt.

Das Unternehmen unterhält einen Fuhrpark – und der Fuhrparkmanager trägt damit eine sehr große Verantwortung. Der Fuhrparkverantwortliche gilt vor dem Gesetz als Fahrzeughalter, wodurch er bei Fehlverhalten der Fahrer in die Haftung genommen werden kann. Dieses Risiko sollte der Fuhrparkverantwortliche nicht eingehen.

Immer öfter drohen Geschäftsführern oder Fuhrparkmanagern strafrechtliche Konsequenzen. Die Rechtsschutz-Lösung ist auf die besonderen Bedürfnisse von Fuhrparkverantwortlichen zugeschnitten. Sie umfasst verkehrsrechtliche und verkehrswirtschaftliche Vergehen – auch wenn der versicherten Person vorsätzliches Handeln vorgeworfen wird.


Highlights

Individuelle Produktlösungen

Passgenaue Versicherungslösungen sowie auf Spitzenrisiken zugeschnittene Konzepte berücksichtigen unterschiedlichste Anforderungen.

Ausreichende Deckungskapazitäten

Hohe Zeichnungskapazitäten ermöglichen eine individuelle Gestaltung des Versicherungsschutzes.

Globaler Schutz

HDI bietet eine internationale Programmfähigkeit, sodass Lokalpolicen in verschiedenen Ländern angeboten werden können.

Professionelles Schadenmanagement

HDI gewährleistet eine schnelle und kompetente Schadenbearbeitung. Der Versicherungsnehmer wird durchgehend von einem festen Ansprechpartner ebenso persönlich wie diskret betreut und erhält bei Bedarf Kontakt zu spezialisierten Anwaltsnetzwerken. Das Unternehmen profitiert von einem 24 Stunden-Notfall-Management im Rahmen des HDI Straf-Rechtsschutzes und kann auf eine zügige Regulierung von Rechtsschutz-Schäden bauen.


Bedarf an Rechtsschutz weiter steigend

Von deutschen Rechtsschutzversicherern bearbeitete Fälle

Quelle: GDV (Darstellung in englischer Schreibweise)


Experten-Tipp

Vermögenszuwächse werden eingezogen

Der Gesetzgeber hat die sogenannte Vermögensabschöpfung zum 1. Juli 2017 reformiert. Die Folgen sind vielfältig: Geschädigte Unternehmen können ihre eigenen Interessen nun effektiver verfolgen. Gesellschaften, deren Mitarbeiter aber Compliance-Verstöße begangen haben, droht eine Sanktionierung durch ermittelnde Behörden, da sie den aus der Straftat resultierenden Vermögenszuwachs regelmäßig einziehen können. In der strafrechtlichen Praxis wird es besonders darauf ankommen, wie dieser Zuwachs ermittelt wird und welche Aufwendungen dabei abzuziehen sind. Andernfalls können die Gerichte den erlangten wirtschaftlichen Vorteil schätzen – dies auch zu Ungunsten des Unternehmens.