Mehr Transparenz und Sicherheit für Reisende sowie neue Pflichten für Reiseveranstalter und Reisevermittler: Auf diesen Nenner lassen sich die neuen Vorgaben des europäischen Reiserechts bringen. Sie gelten ab dem 1. Juli 2018 innerhalb der Europäischen Union (EU). Ein Schwerpunkt: Reisende, die Vorauszahlungen an Touristik-Unternehmen leisten, sollen nicht Gefahr laufen ihr Geld zu verlieren oder am Urlaubsort zu stranden, wenn ihr Reiseanbieter zahlungsunfähig wird. Deshalb müssen die Anbieter die Kundengelder entweder über eine Bank- oder eine Versicherungslösung gegen Insolvenz absichern.


Verbundene Reiseleistungen sind auch abgedeckt

Mit EasyCert eröffnet HDI Reiseveranstaltern und Reisevermittlern hierfür einen unkomplizierten Weg. Gedeckt sind sowohl Vorauszahlungen für Pauschalreisen als auch die Zahlungen an Vermittler von sogenannten verbundenen Reiseleistungen. Dabei handelt es sich um mindestens zwei Einzelleistungen für dieselbe Reise, wie zum Beispiel Hotelübernachtungen und einen Mietwagen. Anders als bei Pauschalreisen schließt der Reisende aber nicht einen, sondern mehrere Verträge mit den jeweiligen Leistungsträgern ab.


Versicherung einfach online abschließen

„Wir richten uns vor allem an Kleinstreiseveranstalter und an Reisevermittler, die auch verbundene Reiseleistungen anbieten", sagt Bernd Schako, verantwortlicher HDI Vertriebsleiter in Berlin. Die Reiseanbieter können den Versicherungstarif mit wenigen Klicks online berechnen und abschließen. „Unsere Kunden erfüllen damit zu hundert Prozent den seitens des Gesetzgebers geforderten Insolvenzschutz."


Mögliche Rückbeförderungen sind inbegriffen

Übrigens: Nach dem neuen Recht können Reisende eine Rückbeförderung und möglicherweise bis dahin notwendige Übernachtungen beanspruchen, sollte der Touristik-Anbieter während der Reise Pleite gehen. Einzige Voraussetzung: Eine Beförderung des Reisenden muss im Reisevertrag enthalten sein. EasyCert deckt diese Neuerung ebenfalls ab. Im Versicherungsfall übernimmt HDI die anfallenden Kosten und bietet den Reisenden umfassende organisatorische Unterstützung.

EasyCert wendet sich an Reiseveranstalter und Reisevermittler mit einem versicherungspflichtigen Jahresumsatz bis zu einer Höhe von 500.000 Euro. Größeren Anbietern mit höheren Umsatzzahlen bietet HDI weiterhin individuell gestaltete Versicherungslösungen an, um den neuen rechtlichen Vorgaben umfassend gerecht zu werden.


Zum Online-Tarifrechner geht es hier

Weitere Informationen zu HDI EasyCert

 

Stand der Informationen: Mai 2018