Der neue Spezial-Versicherer basiert auf der erfolgreichen Arbeit von Inter Hannover und HDI Global SE. Die Gesellschaft startet mit einem Prämienvolumen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro, das bis zum Jahr 2022 auf 2,1 Milliarden Euro ansteigen soll. HDI Global SE hält 50,2 Prozent der Gesellschaftsanteile, Hannover Rück 49,8 Prozent.


„Chancen flexibel, fokussiert und schnell ergreifen“

„Wir können in dieser neuen Unternehmenskonstellation eigenständig agieren sowie flexibel, fokussiert und schnell unsere Chancen auf diesem vielversprechenden Markt ergreifen“, sagt Ralph Beutter, Chief Excecutive Officer des neuen Unternehmens und früherer Inter-Hannover-Chef. Zum Vorstand der HDI Global Specialty gehören auch Thomas Stöckl (Chief Financial Officer), Andreas Bierschenk (Chief Risk Officer) und Richard Taylor (Chief Marketing Officer).


Spezielle Versicherungslösungen für große Konzert-Tourneen, internationale Fußball-Vereine und Profi-Sportler

„Etwas vereinfacht ausgedrückt, zeichnen wir vor allem solche Risiken, an denen sich herkömmliche Erstversicherer nicht unbedingt beteiligen würden“, sagt Richard Taylor und verweist beispielhaft auf große Konzert-Tourneen, internationale Fußball-Vereine und Profi-Sportler. „Der Grund dafür liegt oft darin, dass ihnen die dafür notwendigen spezialisierten Underwriter fehlen, die diese besonderen Risiken bewerten und dafür Versicherungslösungen erstellen können“, ergänzt der frühere Londoner Niederlassungsleiter der HDI Global SE.

Das Leistungsangebot der HDI Global Specialty deckt ganz unterschiedliche Bereiche ab. Im Einzelnen gehören hierzu:

  • Accident & Health
  • Aviation
  • Crime & Crisis Management
  • Energy
  • Financial Lines
  • Mining
  • Political Risk
  • Pet & Farmpack
  • Sport & Leisure

Ein weltweites Netzwerk sichert Kunden im Schadenfall professionelle Unterstützung

Die HDI Global Specialty arbeitet dezentral und international. Rund 200 Mitarbeiter sind für das Unternehmen im Einsatz. Der Sitz der deutschen Hauptverwaltung befindet sich in Hannover. Mit eigenen Büros ist der Spezial-Versicherer in sechs Ländern aktiv. Durch das HDI Global Netzwerk bestehen Vertriebskanäle in mehr als 150 Ländern und Zugriff auf ein weltweites Netz von Schadenregulierern, die Kunden im Schadenfall professionell betreuen.

Wesentliche Zielmärkte sind der Londoner Versicherungsmarkt, Deutschland, Skandinavien, Nordamerika sowie die Region Asia-Pacific.

Weitere Informationen finden Sie auf HDI Global Specialty SE.


Stand der Informationen: Januar 2019