Mit dem Gebündelten Firmen-Rechtsschutz (Plus) sind Unternehmen im Geschäftsalltag bestens abgesichert. Das gilt bei arbeits-, straf- und verkehrsrechtlichen Auseinandersetzungen gleichermaßen. Neben dem Verzicht auf die Beitragsanpassungsklausel profitieren Kunden jetzt von weiteren Alleinstellungsmerkmalen und Leistungsverbesserungen.


Ausländische Tochter- und Beteiligungsgesellschaften einfach mitversichern

Viele Unternehmen verfügen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch außerhalb Deutschlands. „Gesellschaften innerhalb der Europäischen Union können Versicherungsnehmer bei Bedarf ebenfalls in den Vertrag einschließen, sodass auch diese Unternehmen vor Ort einen gleichwertigen Versicherungsschutz genießen“, betont HDI Produktexpertin Michelle Rosin.


Steigende Kostenrisiken im Griff behalten

Unternehmen sichern mit diesem Rundum-Schutz das Risiko steigender Rechtsstreitigkeiten umfassend ab. Dies gilt sowohl für Anwaltshonorare als auch für Gerichtskosten. Zusätzlich erhalten sie Versicherungsschutz im Verkehrsbereich für sämtliche Kraftfahrzeuge, einschließlich jene der Tochterunternehmen. Auch der Privatbereich eines gesetzlichen Vertreters des Unternehmens ist abgedeckt. Dieser Schutz lässt sich auf weitere Geschäftsführer erweitern.


Nützliche Leistungserweiterungen durch Plus-Baustein

Außerdem hat HDI das Leistungsspektrum des Gebündelten Firmen-Rechtsschutzes Plus um den Dienstreise-Rechtsschutz erweitert. „Der Leistungsbaustein gewährt allen Beschäftigten auf einer Dienstreise vollen rechtlichen Deckungsschutz“, ergänzt Michelle Rosin. Dies gilt losgelöst von dem Verkehrsmittel, mit dem sie reisen.


Die Alleinstellungsmerkmale im Überblick:

  • Keine Beitragsanpassungsklausel
  • Absicherung von Tochter- und Beteiligungsgesellschaften innerhalb der EU
  • Dienstreise-Rechtsschutz für alle Beschäftigten im Plus Produkt

Der Plus-Baustein bietet Versicherungsnehmern einen deutlich erweiterten Deckungsschutz. Versicherungsnehmer profitieren von einer erhöhten Deckungssumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro je Versicherungsfall. Zudem bauen sie zusätzlich auf einen erweiterten Straf-Rechtsschutz, einen Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen sowie einen Antidiskriminierungs-Rechtsschutz.

Weitere Informationen in unserem Highlightblatt
Gebündelter Firmen-Rechtsschutz (Plus) (PDF, 121KB)

Stand der Informationen: August 2018