SmartProtect verringert Haftungsrisiken auch beim Datenschutz

Der Schutz persönlicher Daten steht seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung noch stärker im Fokus. Werden beispielsweise vertrauliche Kundeninformationen versehentlich auf der eigenen Homepage veröffentlicht, kann dies schnell zu Schadenersatzansprüchen führen. HDI hat smartProtect auch in diesem Bereich verbessert.

Viele Unternehmen informieren ihre Kunden und Interessenten regelmäßig durch Newsletter. Ein Mitarbeiter macht beispielsweise aus Unachtsamkeit den Verteiler mit den E-Mail-Adressen beim Versand öffentlich zugänglich. Schon kurze Zeit später wird die Geschäftsführung mit Schadenersatzansprüchen von Betroffenen konfrontiert. Denn die Veröffentlichung der Empfänger-Adressen hat ihre Persönlichkeitsrechte verletzt.


Haftpflichtrisiken beim Datenschutz werden künftig weltweit abgesichert

SmartProtect deckt nunmehr auch Ansprüche auf Ersatz immaterieller Schäden ab. Dieser Anspruch ist geregelt in Artikel 82 der EU-Datenschutz-Grundsatzverordnung. Bisher bezog sich der Deckungsschutz lediglich auf Vermögensschäden aus der Verletzung von Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes. "Zukünftig haben Kunden die Möglichkeit, weltweit Haftpflichtansprüche aufgrund der Verletzung von Datenschutzgesetzen zum Schutz von personenbezogenen Daten abzusichern", sagt HDI Produktexpertin Maren Grupe.


SmartProtect berücksichtigt veränderte Anforderungen bei Auftragsvergaben

Im Geschäftsalltag zeigt sich häufig, dass Auftragsvergaben daran geknüpft werden, dass Hersteller einen Drittstaat als vertraglichen Gerichtsstand akzeptieren. "Hieran haben wir den Deckungsschutz ausgerichtet. Der Gerichtsstand muss also nicht zwingend am Heimatstandort des Auftraggebers oder des Produzenten liegen", erläutert Maren Grupe.


Erweiterte Vorsorgeversicherung schafft mehr Sicherheit

HDI hat die Leistungen insbesondere auch im Bereich der Umweltdeckungen verbessert. So greift die Vorsorgeversicherung bei der Umwelthaftpflicht- und Umweltschadensversicherung jetzt ebenso bei Anlagen nach Anhang I, Umwelthaftungsgesetz. Ein Beispiel: Ein Unternehmen besitzt jeweils zwei Öltanks und Ölabscheider, die durch smartProtect abgedeckt sind. Zusätzlich erwirbt der Betrieb ein Heizkraftwerk. Durch die Vorsorgeversicherung ist es sofort abgesichert.


Wichtige Haftpflichtrisiken komfortabel in einem Vertrag absichern

Weiterhin bietet der Haftpflicht-All-in-One-Schutz HDI Kunden den entscheidenden Vorteil, wichtige Deckungen in einem durchgehenden Vertrag zu vereinen: eine Betriebs-, Produkt- und Umwelthaftpflichtversicherung sowie eine Umweltschaden- und Produktrückrufkostenversicherung. Bedarfsgerecht lassen sich weitere Absicherungen integrieren, wie die Kfz-Zulieferer-Police, die "Kfz-Zulieferer+"-Police, eine Masterdeckung und eine Planungshaftpflichtversicherung.


Die Vorteile von smartProtect im Überblick:

Umfassender Versicherungsschutz

Vier Haftpflichtbausteine und optionale Erweiterungen ermöglichen bedarfsgerechten Schutz in einer Police.

Eine Police, eine Rechnung

Leichtes Handling, da nur ein durchgehender Vertrag und eine Rechnung ausgestellt werden.

Individuell anpassbar

Veränderte Sicherheitsanforderungen lassen sich durch spätere Vertragsanpassungen umsetzen.

Weitere Informationen in unserem Highlightblatt (PDF, 266 KB)

Stand der Informationen: August 2018