Angesichts komplexer Lieferbeziehungen sowie spezialisierter Aufträge und Kundenanforderungen unterliegen Industrieunternehmen vielfältigen Haftungsrisiken. Mit „HDI smartProtect“ können die Unternehmen einen weitreichenden Haftpflicht-Schutz nach ihren Anforderungen vereinbaren: Eine Betriebs-, Produkt- und Umwelthaftpflichtversicherung sowie eine Umweltschadenversicherung lassen sich in einem Vertrag umsetzen. Je nach Bedarf und Risikolage können eine Kfz-Zuliefererversicherung, eine Produktrückrufkosten- und eine Planungshaftpflichtversicherung sowie ein Master Cover integriert werden. Zudem enthält der Versicherungsschutz bereits eine Vorsorgeregelung für nach Vertragsbeginn aufgenommene Exporte in die USA/Kanada.


Zahlreiche Deckungserweiterungen

Zur Abrundung dieses Rundum-Schutzes haben Versicherungsnehmer mit „HDI smartProtect“ Zugriff auf eine Reihe von Deckungserweiterungen:

  • Übernahme von Aus- und Einbaukosten im „B2B“-Verhältnis bei vertraglich vereinbarter Verschuldensunabhängigkeit der Haftung für Aus- und Einbaukosten zwischen Versicherungsnehmer und seinem Abnehmer.
  • Erweiterung der Deckung auf die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers, wenn dieser Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeitsleistung Dritten überlässt. Fügen die überlassenen Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit im Einsatzunternehmen einem Dritten einen Schaden zu, besteht Deckungsschutz, sofern dieser durch keine andere Versicherung, wie z. B. die Betriebshaftpflichtversicherung des Einsatzunternehmens, abgedeckt ist.
  • Ergänzende Absicherung bei Verletzungen von Vorschriften zum Schutz vor Benachteiligungen. Im Fokus liegen hier die Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), insbesondere im Hinblick auf den Ersatz immaterieller Schäden.
  • Ausweitung der Deckung, wenn Unternehmen einen Reputationsschaden erleiden. Im Rahmen eines Sublimits sind die Kosten eines externen Beraters für die Öffentlichkeitsarbeit zur Minderung solcher Schäden abgesichert.

Nur ein Vertrag und eine Rechnung

„Unternehmen erhalten mit ,HDI smartProtect’ einen Haftpflicht-Schutz aus einem Guss, der eine übersichtliche Deckung nach individuellen Bedürfnissen sicherstellt“, bringt die HDI Haftpflicht-Expertin Maren Grupe die entscheidenden Vorteile auf den Punkt. Versicherungsnehmer erhalten einen durchgehenden Vertrag und eine Rechnung. Das Nebeneinanderher von mehreren Policen zur Absicherung der verschieden gelagerten Risikoaspekte gehört damit der Vergangenheit an. „Durch die neue Struktur konnten wir inhaltliche Mehrfachnennungen streichen und das Wording insgesamt verschlanken“, ergänzt Maren Grupe.


Masterdeckung lässt sich integrieren

Dank der integrierbaren Masterdeckung können auch global ausgerichtete Unternehmen, die über ein Internationales Haftpflichtprogramm bei HDI verfügen, von den Vorteilen dieses Rundum-Schutzes profitieren. Das gleiche gilt für Kunden, die ihre Haftpflichtrisiken bereits bei HDI abgesichert haben. Sie können ihren Deckungsschutz auf diese innovative Produktneuheit umstellen und dabei die angebotenen Deckungserweiterungen und Produkteinschlüsse uneingeschränkt nutzen.


Stand der Informationen: Dezember 2016